Valerian – Die Stadt der tausend Planeten

Nach unten

Valerian – Die Stadt der tausend Planeten

Beitrag  Yes, The -S- am Mi Okt 10, 2018 10:14 pm




Zuerst einmal:
Optik, hintergründe, Planeten, Aliens, Raumschiffe, Raumschlachten, Choreographie, alles perfekt, super, braucht sich nicht vor "Star Wars" usw zu verstecken, teilweise sogar NOCH besser gemacht.
Auch einiges wie z.B. Valerianingt' durch die Dimensionen (man sieht zuerst einen Strand, auf einmal Marktplatz, er hüpft über ein Auto, das 'zugleich' auf dem Markt ein Verkaufsstand ist usw)
ABER.....irgendetwas fehlte; die Dialoge, der Plot......keine Ahnung.

Was interessant ist, Valerian und Veronique erscheint schon seit 1967, der Plot ist aus zwei Comics von damals übernommen. Da drinnen sind Aliens, die George Lucas....na jaaaa, übernommen hat in "eine neue Hoffnung". Er streitet es ab, weil die französische Comicreihe in Amerika unbekannt ist.

Also von der Optik, Effekte Vote 10 PLUS ein echter Hinkucker, typisch Luc Besson
Inhaltlich fehlte einiges....ähm...nichts besonderes. Selbst wenn es aus alten Comics übernommen wurde.....moderner rüber bringen?!

_________________
avatar
Yes, The -S-
Armor-Warrior (FIRE) - Director of SHIELD
Armor-Warrior (FIRE) - Director of SHIELD

Anzahl der Beiträge : 11008
Anmeldedatum : 29.11.09
Alter : 48
Ort : Heiligenhaus - Mettmann

http://phoenixatomos.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten